18 23
Springen Sie direkt:



- A +

Bisher größte Spende übergeben Bömighäuser Weihnachtsbaum-Team sammelt 1600 Euro für Kinderkrebshilfe

Der Bömighäuser Weihnachtsbaumverkauf hat am dritten Advent so viele Besucher angezogen wie nie zuvor – und so ist auch die dabei gesammelte Spendensumme rekordverdächtig ausgefallen: 1600 Euro haben Vertreter des Weihnachtsbaum-Teams an die Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg übergeben.
77 Weihnachtsbäume hat die Mannschaft dieses Jahr verkauft und oft gleich nach Hause geliefert – im Vorjahr waren es noch 64. Kunden kamen nicht nur aus dem Upland, sondern etwa auch aus
Benkhausen, Goddelsheim und vermehrt aus Korbach, erklärt Frank Kamowski, auf
dessen Firmengelände gefeiert wurde.
Der Andrang sei sogar so groß gewesen, dass die Suppe schon um 12.30 Uhr ausverkauft war und Nachschub beschafft werden musste, sagt Alexandra Trachte. „Es wird jedes Jahr mehr", fügt Lukas
Trachte hinzu. Zum Team gehörten auch Otto Kamowski,Waltraud Hein, Michaela Körner, Hermann Dominick, Berthold und Franziska Trachte.
Die Summe setzt sich zusammen aus dem Verkauf von Bäumen, Getränken, Essen,Plätzchen, gestrickten Mützen und Strümpfen, dem Erlös der Überraschungs-Tombola und Einzelspenden. „Dafür sind wir sehr dankbar", sagt Frank Kamowski.
Die Kinderkrebshilfe betreut zur Zeit 17 Kinder und ihre Familien, erklärt ihre Vertreterin Diana Asmuth bei der Spendenübergabe. Mit dem Geld unterstützt der Verein etwa den Anbau eines
Elternhauses in Kassel, damit Familien in der Nähe der erkrankten Kinder übernachten können
sowie die Aktion „Fruchtalarm", bei der die kleinen Patienten als Abwechslung vom Klinikalltag Säfte mischen dürfen – je nach Geschmack und Immunsystem. (wf)

©wlz

Spendenübergabe
Freude über Rekordsumme: (von links) Frank Kamowski, Alexandra, Franziska und Lukas Trachte übergeben die Spende an Diana Asmuth von der Kinderkrebshilfe. Foto:Wilhelm Figge

Inhaltverzeichnis
Werbung
topJump
Twitter
Werbung Regional
Werbung
topJump